Abschied in den Ruhestand nach fast 40 Jahren – Seyda Neumann geht als Leiterin des Kindergartens

1980 mit gerade mal 23 Jahren übernahm Seyda Loos von ihrer Vorgängerin Barbara Aldag die Leitung des damaligen Kinderspielkreises. Sie formte ihn zu einem echten Kindergarten. In ihre Zeit fiel 1989 der Kindergarten-Neubau und 2010 der Anbau der Krippe. Sie scharte ein tüchtiges Team von mittlerweile zehn Betreuungskräften um sich. So wurde der Kindergarten zu einem Juwel für die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Michael Stelle.

Unzähligen Kindern wurde in dieser Zeit der Weg in ein gelingendes Leben geebnet und eine erste christliche Prägung als Leitplanke vermittelt. Vielen dieser Kinder ist Frau Seyda Neumann in ihrem langen Steller Berufsleben als Eltern oder sogar Großeltern wieder begegnet.

Jetzt hat sich Frau Neumann am 31. Januar 2019 an einem Tag der offenen Tür im Kindergarten von ihrer Aufgabe verabschiedet. Vor den Augen der 65 Kinder und ihrer Teamkolleginnen sowie zahlreicher Eltern dankte Roland Arndt für den Kinder-Tagesstätten-Verband des Kirchenkreises Winsen als Träger unseres Kindergartens. Die guten Wünsche der politischen Gemeinde Stelle überbrachte Bürgermeister Robert Isernhagen.                    

Bewegend wurde schließlich der Abschied aus der Kirchengemeinde St. Michael am Sonntag, dem    3. Februar im stark besuchten Gottesdienst. Für den Kirchenvorstand würdigte Dr. Eduard Fetter Frau Neumanns Verdienste für die Entwicklung der ihr in all den Jahrzenten anvertrauten Kinder. Sie sei ein Segen für die Kinder, für deren Familien und für die ganze Gemeinde gewesen. Wohl wissend, dass da jeder Dank zu klein ist, überreichte er zusammen mit Frau Hohnschild Frau Neumann einen Blumenstrauß und einen Gutschein für Bäume und Ziersträucher in ihrem Garten. Wenn dann im Tostedter Garten etwas wächst, blüht und gedeiht, möge das Frau Neumann an ihre Steller Zeit erinnern.

Mit bewegten Worten ließ Frau Neumann noch einmal ihre Steller Zeit mit all ihren Herausforderungen Revue passieren. Mit einem Blumenstrauß in der Hand verabschiedete sie sich von jeder ihrer Mitarbeiterinnen. Dabei zitierte sie eine von ihnen mit den Worten: „Deine leichte Hand hat mich in die Welt geschickt.“ Was kann man schöneres sagen über seine frühere Kindergärtnerin und spätere Chefin?

Nach dem Gottesdienst empfing Frau Neumann in langer Reihe den Dank und die guten Wünsche einer Vielzahl Steller Bürger und Weggefährten.

Mit einem Sektempfang und vielen dankbaren Erinnerungen aus der gemeinsamen Zeit, mit Lachen aber auch mancher Träne klang ein würdiger Abschied in den Ruhestand aus. Wir wünschen Frau Neumann viel Freude in der eigenen Familie, bei Kindern und Enkeln, beim Wandern, Reisen, kreativen Basteln mit Holz und natürlich im eigenen Garten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Datenschutzerklaerung 2018/
Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen