9. Stifterversammlung – wieder ein gelungener Abend

Schon traditionell traf sich die Stiftergemeinschaft St. Michael auf Einladung des Kuratoriums in geselligem Rahmen zur satzungsgemäßen jährlichen Stifterversammlung. 

Das Kuratorium war durch E. Fetter, L. Hannemann, P. Hecker, E. Nill und F. Lackmann vollständig vertreten. 

Die musikalische Begleitung hatten Friedhelm und Uwe Peper übernommen, die mit amerikanischen Folk-Songs, u. a. Bob Dylans  „hold on, keep your Hand on that plow“ (nach Lukas 9) zum Mitsingen animierten.

41 Zuhörer lauschten den Berichten Eduard Fetters über das abgelaufene Jahr 2017   und die Programme und Entwicklungen für 2018.  Einmal mehr hat die Stiftung das kulturelle Leben Stelles mit einem bunten Strauß an 16 Veranstaltungen mitgeprägt – von Konzerten über Vorträge zum Lutherjahr, Reisereportagen, den 4.Barabend bis zum Stiftungsskat. Ein ganz besonderes Highlight war das 1. Konzert des großartigen Jugendchores „Gospel Train“ Anfang 2018:  All das eine Form des Dankes an unsere Mitbürger für die treue Unterstützung unseres Anliegens. Zu den Zahlen führte     E. Fetter aus: Das unantastbare Stiftungs-Kapital ist in 2017 um 25.000 € gewachsen, für die neue, 2-jährige Bonifikationsrunde der Landeskirche „aus 3 mach 4“ sind davon 15.045 € anrechenbar. Das ist zwar weniger als in zurückliegenden Zeiträumen, war aber angesichts der Priorität parallellaufender Baumaßnahmen der Gemeinde zu erwarten. An Zinsen für die Diakonen-Stelle wurden mit einem Zinssatz von 2% 11.400 € erreicht. Dazu kommen in einer Mischfinanzierung Erträge aus Veranstaltungen und Spenden.

Der Dank der Stiftung gilt allen Zustiftern, Spendern und sonstigen Unterstützern, den Musikern und Vortragenden und den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern.  Miteinander und füreinander.

Nach der Pause bei leckerem Mohn- und Zwiebelkuchen (gebacken von den Stiftungsdamen Karin Heitmann und Renate Matthies) sowie für die Besucher kostenfreien Getränken erfolgte die Neuwahl des 2. Kuratoriumsmitgliedes aus den Reihen der Stifterversammlung.  Lutz Hannemann hatte nach Ablauf der 5-jährigen Wahlperiode den Wunsch auf Ablösung geäußert. Als Nachfolger wurde Martin Weniger mit allen Stimmen bei eigener Enthaltung gewählt. Er nahm die Wahl an.                                   

Es folgte der Bericht von Diakon Patrick Oeser über die Jugendarbeit in 2017 und die bisher durchgeführten Projekte in 2018 sowie die Planungen bis zum Herbst. Untermauert von Lichtbildern zeigte er u.a.  Beispiele aus den gut angenommenen Kirchenführungen in St. Michael für Kinder und der Aktion „Sternsinger“ zusammen mit Nachbargemeinden. Ein besonders gefragtes Angebot war die Kinderbibelwoche mit 27 Kindern, die sich unter dem Titel „Detektiv Pfeife“ in der Bibel auf Glücksuche begeben hatten. Der Kindergottesdienst ist mit neuen jungen Mitarbeitern und in veränderter Form neu durchgestartet. Er berichtete über die „X- TO- GO“ – Gruppe, in der die Konfis nach der Konfirmation weiter an der Gemeinde dran bleiben sowie über die X-Gruppen der jungen Erwachsenen.  Viele neue Impulse wurden gesetzt.

Umso größer war die Betroffenheit der Stifterversammlung, als Patrick Oeser   über seinen zum 15. August erfolgenden Abschied aus Stelle informierte. Er bedauerte es selbst sehr und betonte, dass die Entscheidung erst kurz zuvor gefallen sei und er gern geblieben wäre.   Es habe auch keinerlei Missstimmigkeiten mit der Gemeinde gegeben. Es seien ausschließlich private Gründe, die in der hier fehlenden beruflichen Perspektive seiner Lebenspartnerin als Gymnasiallehrerin mit ungünstiger Fächerkombination gegeben seien. SCHADE!!! Letztlich gilt es die Lebensplanung eines jungen Paares zu respektieren. Alles hat seine Zeit ….. (s. Prediger 3,1-8).

Pastor Hecker informierte anschließend über die vom Kirchenvorstand sofort aufgenommene, sehr schwierige Nachfolgersuche und mögliche Perspektiven. Der Kirchenkreis hat seine Unterstützung signalisiert.

Im letzten Punkt der Tagesordnung berichtete die Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Brigitte Hillebrecht, über die demnächst beginnenden Sanierungsarbeiten in der Kirche sowie deren gesicherte Finanzierung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Datenschutzerklaerung 2018/
Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen